200 MW Windkraftanlagen für Stadtwerke-Windpark Borkum West II

Trianel sichert sich 40 AREVA Multibridanlagen M5000 per Vorvertrag

07.09.2009

Aachen/Bremerhaven. Der Stadtwerke Offshore-Windpark Borkum West II nimmt Konturen an. In einem Vorvertrag hat sich die Trianel Windkraftwerk Borkum GmbH & Co. KG (TWB) die Rechte zum Kauf von 40 Windkraftanlagen vom Typ M5000 gesichert. Die Kraftwerke werden vom Bremerhavener Areva-Tochterunternehmen Multibrid geliefert.

Dietmar Spohn, stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafter-versammlung der Trianel Windkraftwerk Borkum, sieht im Offshore-Windpark in ökologischer und ökonomischer Sicht eine Zukunftsinvestition: „Vor der friesischen Küste verknüpfen wir aktiven Klimaschutz mit auskömmlichen Renditeerwartungen, die die Unabhängigkeit der Stadtwerke sichert.“

 

Für Sven Becker, Sprecher der Trianel-Geschäftsführung und Vorsitzender der TWB-Gesellschafterversammlung, ist das Windkraft-Projekt vor Borkum ein wichtiger Baustein in der Erzeugungsstrategie zukunftsorientierter Stadtwerke: „Mit der verstärkten Nutzung von Windenergie leisten Trianel und die 29 beteiligten Stadtwerke einen erheblichen Beitrag zur Sicherung einer umweltgerechten und nachhaltigen Energieversorgung – eine Ausrichtung, die auch energiepolitisch gewünscht ist.“ Regenerative Energien, erläutert Becker, seien neben dem Neubau hocheffizienter fossiler Kraftwerke einer der zentralen Eckpfeiler zum Erreichen der Klimaschutzziele. 
Offshore-Projekte bedürften allerdings einer soliden Basis, technisch wie kapitalseitig. Der Baubeschluss für den Trianel-Windpark wird nach dem Abschluss der Finanzierungsverträge im kommenden Frühjahr fallen.
 
DOffshore-Windpark Borkum West IIer 56 Quadratkilometer große Windpark Borkum West II liegt rund 45 Kilometer nördlich der Borkumer Küste. Hier sollen im ersten Schritt die 40 Windräder mit einer Gesamtleistung von 200 Megawatt installiert werden. Den Kraftwerkspark errichtet Trianel im Verbund mit 29 weiteren kommunalen Gesellschaftern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Für die bereits genehmigten weiteren 200 Megawatt ist Trianel in Gesprächen mit strategischen Partnern. Die Gesamtinvestitionssumme des Offshore-Windparks liegt bei deutlich über einer Milliarde Euro.

Mit der AREVA Multibrid M5000 Windkraftanlage werden seit über vier Jahren Onshore-Erfahrungen gesammelt, zudem wurden im Sommer sechs Anlagen im Windpark Alpha Ventus in unmittelbarer Nähe zum zukünftigen Trianel Windpark Borkum West II installiert. Die bei 90 Meter Nabenhöhe insgesamt 160 Meter hohen AREVA Multibridanlagen können Wind selbst bei schwerem Sturm mit Geschwindigkeiten von 25m/sec (Windstärke 10 - entspricht 90 km/h) in Strom umwandeln.

Offshore-Windpark Borkum West II

Zur Information:
Beteiligte der Trianel Windpark Borkum GmbH & Co. KG

Allgäuer Überlandwerk GmbH
enwor - energie & wasser vor ort GmbH
GSW GmbH
Hertener Energiehandelsges. mbH
nvb GmbH
Region Energie Solothurn
Salzburg AG
Salzburg AG
Stadtwerke Detmold GmbH
STAWAG Energie GmbH
Stadtwerke Bochum GmbH
Stadtwerke Borken/Westf. GmbH
Stadtwerke Dachau
Stadtwerke Flensburg GmbH
Stadtwerke Fröndenberg GmbH
Stadtwerke Georgsmarienhütte GmbH
Stadtwerke Hamm GmbH
Stadtwerke Herne AG
Stadtwerke Jena-Pößneck GmbH
Stadtwerke Lengerich GmbH
Stadtwerke Lünen GmbH
Stadtwerke Soest GmbH
Stadtwerke Uelzen GmbH
SWU Energie GmbH
Stadtwerke Unna GmbH
Stadtwerke Verden GmbH
Stadtwerke Witten GmbH
Energie- und Wasservers. Bonn/Rhein-Sieg GmbH
Teutoburger Energie Netwerk eG
Trianel GmbH
Überlandwerk Fulda AG

 

Ansprechpartner:
Elmar Thyen, Leiter Unternehmenskommunikation
Fon    +49 (0)241 41320-413
Mobil  +49 (0)151 12641787

Fax    +49 (0)241 41320-300

e.thyen@trianel.com

 

Bildnachweis: copyright Areva Multibrid/Jan Oelker

  • Das Trianel Netzwerk
  • Windkraftwerk Borkum